Schrauber gesucht

  • Suche jemanden in meiner Nähe der mir mein Möpchen Sommerfertig macht!!Da ich gar keine Ahnung vom Mopet schrauben habe ,erhoffe ich mir hier jemanden zu finden.

    Ich wohne in Kamen (nähe Unna/Dortmund)


    LG Nico

  • Habe mal eine Anfrage in einerm anderen Bord gestartet, da kommen einige aus der Gegend.

    Stephan aus HG :Fire3:


    :ooDie Enten:oo


    •"Macht nicht die gute Welt besser, macht die ganze Welt gut."

    (Ich)

  • :chopper:


    Die Alternativen wären " der Freundliche " , meist teuer oder selbst lernen wies geht , macht dreckige Finger und mehr Spaß .



    Oesie

    :chopper: Das Leben ist zu kurz um traurig zu sein . :P:

  • Schade, dass er einen Schrauber sucht und keine SchrauberIN...


    ... aber ich hab grad eh noch genug zu tun mit dem Harley Neuaufbau, dem VN 900 Umbau und meiner eigenen EN 500 C.


    Ansonsten ist das mit nem guten Schrauberbuch doch eh kein Hexenwerk so ein bisschen Service selbst zu machen...


    ... und bei Fragen gibts ja hier genug Hilfe.

  • :chopper:

    Schade, dass er einen Schrauber sucht und keine SchrauberIN

    nun fang nicht Du auch noch mit dem Genderwahn an . Für mich ist ein Schrauber der was vom schrauben versteht , egal was fürn Klo er besucht .:baeh:



    Oesie

    :chopper: Das Leben ist zu kurz um traurig zu sein . :P:

  • Antwort aus einem anderen Bord:


    Wenn es ein reiner Kawaschrauber sein soll Wiko in Dortmund.

    Auf keinen Fall Bonk in Kamen.



    :zwinker:

    Stephan aus HG :Fire3:


    :ooDie Enten:oo


    •"Macht nicht die gute Welt besser, macht die ganze Welt gut."

    (Ich)

  • :chopper:

    nun fang nicht Du auch noch mit dem Genderwahn an . Für mich ist ein Schrauber der was vom schrauben versteht , egal was fürn Klo er besucht .:baeh:

    Kommt zwar selten vor, aber dabei kann ich Oesi einfach mal zu 100% zustimmen. :zwinker:

    Ich hab einfach keinen Bock überall das -in anzuhängen. Oder noch schlimmer mit Sternchen. :tocktock:


    Gruß,

    Jens*in

    Unterm Strich ist alles besser...

    __________________________________________

    Alter, ist das geil hier!

  • Hallo,ertmal danke für die Antworten, natürlich egal ob Männlein oder Weiblein,haupsache man hatt Ahnung davon.Also ich habe garantiert keine Angst mir die Hände schmutzig zu machen,ich selber bin Handwerksmeister!! Aber erhlich gesagt traue ich da nicht ran auch mit Buch nicht.Hab viel zu viel Panik das ich was verkehrt oder sogar kaputt mache.Aber ich möchte doch weiterhin sicher unterwgs sein.Ich bin aber sehr lernfähig also würde natürlich mit Hand anlegen!!

    @Hall9000 Dachte ich auch zuerst zu Bonk nach Kamen!!


    Gruss Nico

  • zu überprüfen das alles in Ordnung ist ,zb. vergaser??

    Läuft der Motor rund? Dann ist der Vergaser in Ordnung. Das ist einfach.

    Unterm Strich ist alles besser...

    __________________________________________

    Alter, ist das geil hier!

  • Also wie gesagt ich habe von motoren obs auto oder Motorrad ist keine Ahnung. ich finde wenn ich fahre ruckelt sie ein bisschen und wenn ich am gasgriff drehe .

  • um noch einen dranzuhängen...

    haupsache man hatt Ahnung davon

    oder: hauptsache Frau hat Ahnung davon... :ironie:

    aber Spaß beiseite. Ich denke nicht, dass Abbygale das so ernst gemeint hat. Ich persönlich finde dieses -In dran hängen auch zu blöd und meine selbstverständlich immer beide Geschlechter. Diese Wortmalerei verhindert auch keinen Sexismus.


    Die Werkstatt meines Vertrauens (wenn ich mal auf eine zurückgreifen muss) wird übrigens von Frauen geführt und die verstehen ihr Handwerk! :respekt:

    Haltet die Welt an, ich steig aus! :baeh:

  • Na ja...


    ... ein wenig schon. Es ist halt schade, dass wir Frauen immer nur "mitgemeint" sind und durch die Verwendung vom generischen Maskulinum in der Sprache völlig unsichtbar gemacht werden.


    Ich will hier auch niemandem die Verwendung von -IN Anhängungen oder Gendersternchen aufzwingen aber was ist falsch daran beides zu nennnen? (Suche Schrauber oder Schrauberin)


    Ich bin einfach irgendwann dazu übergegangen mich bei rein männlicher Anrede etc. nicht mehr angesprochen zu fühlen.


    Vielleicht bin ich auch einfach empfindich geworden weil mir als Frau in der Bikerwelt ständig meine Kompetenzen abgesprochen werden und Männer mir die Welt erklären wollen...


    ... und das obwohl ich 17 Jahre eine eigene Motorrad-Designfirma hatte und wahrscheinlich technisch und handwerklich versierter bin als 95 % aller Männer die mir am Bikertreff "Komplimente" dafür machen "wie toll mein Freund mein Motorrad umgebaut hat"...

  • :chopper:

    ... ein wenig schon. Es ist halt schade, dass wir Frauen immer nur "mitgemeint" sind und durch die Verwendung vom generischen Maskulinum in der Sprache völlig unsichtbar gemacht werden.


    Als ich letztes Jahr im Krankenhaus war kam da auch ne Krankenschwester mit Vollbart , na und ?????


    Ich glaube keiner hat etwas gegen den Begriff Schrauberin , doch wenn man immer und überall jeden Text Gendergerecht schreiben will kann den kein Mensch mehr richtig lesen . Es ist aus der Geschichte her so das viele Berufe und Tätigkeiten lange Zeit vor allem von Männern ausgeführt wurden . Beispiel gefällig ?? Ich komme aus dem Osten und in meinem Sprachschatz gab es Kindergärtnerinnen aber nie einen Kindergärtner . Die gab es bei uns nicht . Die gab es erst ab 92 .



    Oesie

    :chopper: Das Leben ist zu kurz um traurig zu sein . :P:

  • Ich bin froh in einer Welt zu leben, in der man sonst keine Sorgen hat ;)

    Stephan aus HG :Fire3:


    :ooDie Enten:oo


    •"Macht nicht die gute Welt besser, macht die ganze Welt gut."

    (Ich)

  • Gut, dann halt ne Genderdiskussion.

    ... ein wenig schon. Es ist halt schade, dass wir Frauen immer nur "mitgemeint" sind und durch die Verwendung vom generischen Maskulinum in der Sprache völlig unsichtbar gemacht werden.

    Ich finde immer, es ist deutlich wichtiger, wie etwas gemeint ist, als wie etwas gesagt wurde.


    Leider kann man damit, wie man etwas sagt, leicht Missverständnisse erzeugen. Aber wichtig ist doch, wie man es gemeint hat, denn nur was man meint, definiert doch, wie man denkt und was für Ansichten man hat.


    Daher finde ich es nicht schlimm, Berufsbezeichnungen in grammatikalischer männlicher Form zu benutzen, einfach aus Gewohnheit. Und damit sind (zumindest was mich betrifft) sowohl Männer als auch Frauen gemeint. Damit sind nicht Frauen "mitgemeint", sondern ganz gleichberechtigt sind Männer und Frauen gemeint.

    Unterm Strich ist alles besser...

    __________________________________________

    Alter, ist das geil hier!

  • ... und das obwohl ich 17 Jahre eine eigene Motorrad-Designfirma hatte und wahrscheinlich technisch und handwerklich versierter bin als 95 % aller Männer die mir am Bikertreff "Komplimente" dafür machen "wie toll mein Freund mein Motorrad umgebaut hat"...

    An der Stelle kann ich den Frust der Frauen übrigens sehr gut verstehen. Auch ich habe das schon erlebt.


    Zwei Beispiele: Meine Schwägerin möchte in Haus kaufen und bittet mich, sie bei der Besichtigung zu begleiten. Der Makler hat permanent mich angesprochen und mir die Vorzüge des Hauses angepriesen. Auch nachdem ich darauf hingewiesen haben, dass es meine Schwägerin ist, der er das Haus verkaufen muss und sie diejenige ist, die einen 6-stelligen Betrag überweist.

    Ähnliches Spiel beim Autokauf. Ich begleite meine Schwägerin ins Autohaus und wieder werde permanent ich angesprochen, obwohl klargestellt wurde, wer das Auto kauft.


    Sowas ist nicht in Ordnung.

    Unterm Strich ist alles besser...

    __________________________________________

    Alter, ist das geil hier!

  • Ich bin froh in einer Welt zu leben, in der man sonst keine Sorgen hat ;)

    me too :zwinker:

    Die gewonnene Erfahrung steigt direkt proportional mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes.

    :aetsch: