Starterknopf gedrückt-Strom weg

  • Hi

    Heute hatte ich ein Erlebnis der besonderen Art.

    Moped abgestellt und ne halbe Stunde später wollte ich wieder losfahren.
    Ich-Zündschlüssel rein, rumgedreht, Lampen brennen, Starterknopf gedrückt, macht
    kurz klack-Strom weg-tot- nix mehr-ende-feierabend.

    Nun kommts- ca 30 sec später Strom wieder da-ups

    Starterknopf gedrückt-klack alles tot

    Ich alle Kabel überprüft nix-Sicherungen OK

    Das beste kommt ich vesuche anschieben, geht nicht, Schotterweg icon_sad.gif%20

    Drück nochmals den Starterknopf-seiddem läuft wieder alles -Hmm

    Seltsam

    Wer weiss Rat (Ich selbst tippe auf Kurzschluss im Anlasser)

    Gruss

    Stephan aus HG :Fire3:


    :ooDie Enten:oo


    •"Macht nicht die gute Welt besser, macht die ganze Welt gut."

    (Ich)

  • ich tippe



    auf das Schaltrelais das bei meiner "WENI" anfängt zu schnattern wenn die Batterie


    zu schwach ist. Das Schaltrelais wird es sein. Vielleicht ist das aber auch der Magnetschalter


    am Anlasser wenn die Motorräder so etwas auch haben???? mh Glaub aber eher nicht.



    Beim Auto war das bis jetzt immer so wenn der hängenblieb war es wie tot, nur die


    Lichter gingen nicht aus. Daran hat man gesehen das die Batterie OK war.

  • Hi



    Nein es schnattert nicht.



    Es macht klack und der gesamte Strom ist weg.



    Und nach ca 30 sec ist er wieder butzzzz- volle Leistung-Licht brennt alles geht


    wieder bis ich den Startknopf erneut drückte.



    Jetzt geht wieder alles-frage mich nur wann daas, das nächste Mal passiert



    Gruss

    Stephan aus HG :Fire3:


    :ooDie Enten:oo


    •"Macht nicht die gute Welt besser, macht die ganze Welt gut."

    (Ich)

  • hallo hal,


    so wie ich es von hier aus beurteilen kann, deutet der fehler auf einen festsitzenden


    bzw, schwergängigen anlasser hin.


    änhliche symptome hatte christof auch, nachdem er in weiher den anlasser gewechselt


    hatte, war alles wieder i.o.


    bevor du aber den anlasser ausbaust, überprüfe erstmal die batterie, evtl eine nacht


    ans ladegerät bei aufgefülltem säurestand!


    hilft dir das nicht weiter, solltest du bei gelegenheit den anlasser ausbauen und


    dann per kabel überprüfen. ohne widerstand des motors sollte er hochtourig drehen!



    bei schwergängigkeit kannst du den anlasser zerlegen und die lager überprüfen!


    Die gewonnene Erfahrung steigt direkt proportional mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes.

    :aetsch:

    Edited once, last by lobo ().

  • Hi Stephan,



    beim Anlassen wird erst das Anlasserschaltrelais betätigt. Das schaltet normalerweise


    das Licht aus und das Anlasserrelais ein.



    So bei Verbindung zum Anlasserrelais oder Anlasserrelais selbst defekt:


    Das würde aber bedeuten, dass wenn du den Knopf betätigst, alles ausgeht, der Motor


    aber nicht startet. Lässt Du den Knopf los ist das Licht wieder an.


    Das erklärt Strom weg und Klacken (Anlasserrelais und Scheinwerferrelais). Kontrollampen


    brennen dabei weiter.



    Was mir aber Schwierigkeiten bereitet, ist dass der Strom weg war und nach 30 sec


    wiedergekommen ist.


    Das deutet auf ein hängendes Relais hin.


    Jetzt kenn ich das Anlasserschaltrelais von der EN nicht.


    Möglich wäre, dass dieses Relais mehrere Kontakte schaltet (ist aus dem Schaltplan


    nicht zu sehen).


    Einmal zum Lichtrelais, und zweitens das Anlassrelais.


    Hängt jetzt der Kontakt zum Anlassrelais, geht das Relais nicht mehr in die Ruhestellung


    zurück.


    Das enstpricht am ehesten deinen geschilderten Symtomen.



    Nur die Fehlersuche ist schwierig, wenn der Fehler nicht auftaucht.

    icon_lol.gif%20


    Ob das Relais hängt, könnte man durch Klopfen mit einem Schraubenzieher feststellen.



    Selbstverständlich kann auch der Anlasser selbst hängen (siehe Beitrag Lobo) und


    einen Kurzschluss erzeugen.



    Der Unterschied zwischen Relais und Anlasser ist, dass wenn das Relais defekt ist,


    die Kontrollampen noch brennen und nur die Scheinwerfer ausgehen. Bei einem Kurzschluss


    durch den Anlasser gehen auch alle Kontrollampen aus.



    Soweit erst mal meine Ideen.



    Was hast Du während der 30 sec ausser fluchen noch gemacht?


    War der Strom plötzlich wieder da? War dabei auch das Relais zu hören?


    Was heist genau "Strom weg"?



    Gruss Moses




    Edited once, last by Moses ().

  • Quote:

    Hi Stephan,


    Was hast Du während der 30 sec ausser fluchen noch gemacht?
    War der Strom plötzlich wieder da? War dabei auch das Relais zu hören?
    Was heist genau "Strom weg"?

    Gruss Moses





    Die Elektrik ist einfach tot-nix nada- null-keinerlei Licht , so als wäre der Zündschlüssel
    abgezogen und blitz-nach 30 sec. hab ich wieder vollen Saft.
    Das Relais macht kuz "brizzel-klack" und der Strom ist weg 30 sec.lang
    Ich verstehe es ja selbst nicht.

    lobo

    Mein Problem ist weniger der Anlasser etc. ich hab noch Garantie, ich brauch den
    Fehler reproduzierbar.

    Wenn ich Montag zum Schrauber fahre- läuft bestimmt alles wie geschmiert.

    Gruss

    Stephan aus HG :Fire3:


    :ooDie Enten:oo


    •"Macht nicht die gute Welt besser, macht die ganze Welt gut."

    (Ich)

  • @ hal und moses,


    das von moses beschriebene anlasserschaltrelais wird es sicher nicht sein, denn das


    macht kein klack sondern ein ganz leises klick, und schaltet den strom zum "anlasser-relais",das


    ist das große relais nähe der batterie wo die dicken kabel aufgelegt sind.


    erst wenn dieses durchschaltet,bewegt sich der anlasser! hat der anlasser zu großen


    widerstand(wenn er zu schwergängig ist), bricht der stromkreis zusammen und du hast


    kein saft mehr. nach ca 30 sek wird sich die batterie einigermaßen erholt haben,


    und die lichter und lampen wieder zum leuchten bringen.


    mögliche fehler also:


    kontakte des anlasser-relais verschmort= sehr hoher Ohmscher widerstand,zu wenig


    strom am anlassermotor


    oder


    schwergängige anlasserlager oder verdrehtes ankerpaket= zu hohe stromaufnahme des


    motors


    bei beiden fehlern kann es zum vollständigen zusammenbruchs des energiehaushaltes


    kommen,wie von dir beschrieben

    Die gewonnene Erfahrung steigt direkt proportional mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes.

    :aetsch:

  • eins ist mir grad noch eingefallen:


    wenn das kabel von anlasserrelais zum anlassermotor lose ist und evtl an masse kommt,bricht


    auch der strom beim betätigen des knopfes zusammen,ohne das eine sicherung anspricht!!!


    also erst alle (dicken) kabelverbindungen kontrollieren!

    Die gewonnene Erfahrung steigt direkt proportional mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes.

    :aetsch:

  • Hi Lobo,


    ich werde bestimmt nicht meine Hand dafür ins Feuer legen, dass es nur das Relais


    ist.

    icon_lol.gif%20


    Und mit dem Hinweis auf den Anlasser warst du schneller.


    Relais ist nur eine Idee, was es auch noch sein könnte.


    Unterschied habe ich ja beschrieben.



    Stephan schreibt, dass der Strom plötzlich wieder da war. Wenn die Batterie wegen


    Überlastung zusammenbricht steigt die Spannung langsamer wieder an.


    Aber vieleicht hatte er auch die Zündung dazwischen ausgeschaltet?

    icon_lol.gif%20



    @Hal, ausser Probieren fällt mir nichts ein, wie man den Fehler reproduzieren kann.


    Bekanntlich werden die Fehler erst nach der Garantiezeit massiv.

    icon_evil.gif%20



    Deshalb auf jeden Fall die Störung in der Werkstatt reklamieren, am besten die Reklamation


    schriftlich bestädigen lassen.


    Wenn der Fehler später wieder auftaucht, hast Du es schriftlich, dass Du ihn innerhalb


    der Garantie gemeldet hast. Wenn die Werkstatt Ihn da nicht beseitigt hat, verlängert


    sich die Garantie meines Wissens für den Anlasser.



    Gruss Moses



  • Ich würde den Rat von Lobo befolgen und nochmal die Kabel überprüfen - insbesondere


    die dicken hinter der Batterie.



    Das Problem hatte ich auch schon mal. Schlüssel gedreht - und aus die Maus. Klack


    und wech. Nach ein paar Sekunden ging´s wieder. Es war letztlich so, dass das Massekabel


    nicht genug Kontakt hatte.



    Hotte

  • Hi

    Ich habe den, oder besser die Fehler gefunden

    Fehler 1

    Kaum noch Flüssigkeit in der Batterei-was machen die eigentlich bei der Insp.???


    Fehler 2

    Nicht am Pol direkt, sondern am Adapterstück korrodiert

    Fehler 3

    Kontakt am Anlasserschalter ebenfalls korrodiert-das war ein Gefummel

    Egal jetzt löwts wieder

    Danke für die Tips

    Gruss

    Stephan aus HG :Fire3:


    :ooDie Enten:oo


    •"Macht nicht die gute Welt besser, macht die ganze Welt gut."

    (Ich)

    Edited once, last by HAL9000 ().

  • Hi Stephan,



    und wie es aussieht alles keine teure Reparaturen.

    icon_biggrin.gif



    Was die bei den Inspektionen machen?


    Frage ich mich auch!


    Nur bei einer Tätigkeit bin ich mir sicher: "Rechnung schreiben"

    icon_evil.gif%20



    Aber freut mich, dass Du die Fehler gefunden hast.

    icon_biggrin.gif



    Gruss Moses

  • Hi Stephan,



    das freut mich auch, das du die Fehler selber beheben konntest.



    Ja, das mit der Inspektion habe ich zur genüge kennengelernt. Ich habe immer ein


    Haufen Geld dafür bezahlt, und wie sich dieses Jahr (Nachdem ich auch schon selber


    einiges machen kann) frage ich mich auch, was die eigentlich gemacht haben?? Nämlich


    gar nichts. Das habe ich gesehen, als ich mit Harald meine Bremsflüssigkeit gewechselt


    habe (ist schon mind. seit 10 Jahren drin gewesen). Diese sollte schon mindestens


    2mal gewechselt werden. Aber man sieht es: Nichts.



    Es lohnt sich wirklich, sich ein bisschen mit dem Mopped und dessen Leben vertraut


    zu machen, denn man kann wirklich einiges selber machen und dadurch viel Geld sparen.

  • und wahrscheinlich



    - hält/lebt es länger



    - und ist besser gewartet



    - damit auch meist sicherer



    icon_lol.gif%20icon_lol.gif%20icon_lol.gif%20