Emissionen-und Feinstaubhysterie?

    • Emissionen-und Feinstaubhysterie?

      Was haltet Ihr von der ganzen Debatte.Man hat ja schon ein schlechtes Gewissen,mit dem Motorrad ohne Grund mal eine Riemenschleife zu drehen.
      Abgase von Verbrennungsmotoren,Heizen mit Holz,Feinstaub bei Sylvesterfeuerwerk,Staub im Haushalt,verringerte Lebenserwartung.Also langsam reicht es mir mit dieser verlogenen Debatte und diesen grünen Gutmenschen!
      Unser ganzer Wohlstand beruht auf Emissionen.Sollen wir unsere Lebensgrundlage selber abschaffen?
      :chopper: Ich investiere nicht mehr in Blech,sondern in Chrom!
    • :chopper:

      rolandfender schrieb:

      Was haltet Ihr von der ganzen Debatte.
      Von wirklich sinnvollen Sachen ne ganze Menge , von reinem Aktionismus gar nichts .
      Mal als Anregung : Müssen Krabben zum pulen von der Nordsee nach Portugal gekarrt werden um dann in Bremerhaven verkauft zu werden ???
      Müssen Schweine nach Polen reisen um in Köln als Schnitzel zu landen ???
      Muss in Hamburg frische Bergbauernmilch im Regal stehen ????
      Warum steht in Schwerin Milch vom Milchhof Köln ??? Wahrscheinlich weil in Köln frische Milch aus Upal im Regal steht .
      Brauche ich im November frische Trauben aus Peru und Rosen aus Kapstadt ???

      Nu warte ich auf Deine Antwort .


      Oesie
      :chopper: Das Leben ist zu kurz um traurig zu sein . :P:
    • Also,meine Wurst kaufe ich beim regionalen Fleischer.

      Ich sag nur:
      Bei Bioware steht, hergestellt in Tunesien oder Äthiopien.Adidas Turnschuhe hergestellt in Bangladesh.

      Seit tausenden Jahren heizt der Mensch mit Holz.Nächstes Jahr müßte ich meinen Holzofen nachrüsten oder stilllegen.Dann hört man vom UBA ,dass das Meßverfahren von neuen Öfen bei reellen Bedingen 10-50 höher ist als bei Testmessungen für die Zulassungen.Und das der Feinstaubausstoß neuer Öfen nicht besser ist als bei alten.
      Ausnahmen für 2018 sind offene Kamine,Feueranlagen die ein ganzes Haus mit Holz beheizen oder ,,historische''Öfen vor 1950 gebaut.
      Mein alter Diesel ist genauso ,,sauber' wie die Neufahrzeuge,nur das ich nicht in manche Stadt fahren kann.
      Ich habe das Gefühl,das es weniger um Schadstoffe als um ein Konjunkturprogramm und Lobbyarbeit geht und die Leute enteignet weren sollen.
      Mal sehen wann die EN 500 zu alt und dreckig ist.
      Ich habe das Gefühl nur noch verarscht und abgezockt zu werden.
      :chopper: Ich investiere nicht mehr in Blech,sondern in Chrom!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rolandfender ()

    • rolandfender schrieb:

      Unser ganzer Wohlstand beruht auf Emissionen.Sollen wir unsere Lebensgrundlage selber abschaffen?

      rolandfender schrieb:

      Ich habe das Gefühl,das es weniger um Schadstoffe als um ein Konjunkturprogram


      Na...was willst du denn nun?? Schadstoffe als Grund für Wohlstand oder keine Schadstoffe als Konjunkturprogramm?


      Oesi: ganz meine Meinung. Aber leider regeln Angebot und Nachfrage den Markt , oder besser sie regeln sich gegenseitig,

      Wenn keiner Rosen aus Kapstadt kauft, dann wird es auch keinen geben, der sie anbietet. Es liegt an jede einzelnen auf Nachhaltigkeit zu achten, so er denn Wert darauflegt.
      ....so wie es gerade aussieht bin ich dann doch lieber ein "Nazi" unter Merkel als ein Türke unter Erdogan!
      Pitti aus KR
    • Seh ich genauso. Aber wir wollen ja alle die Globalisierung.
      Man muss kein Hardcoreöko sein, um selbst was beizutragen.
      Einfach beim Einkauf mal drauf achten, wo das Zeug her kommt. Ich muss keine Milch aus Irland kaufen, wenn vor der Haustür Kühe stehen. Ich muss im Dezember keine Erdbeeren essen. Aber trotzdem esse ich Bananen von Übersee.
      Einfach so lokal und saisonal wie möglich kaufen.
      Nur noch einmal schlafen, dann ist schon morgen.
    • Da ist viel Wahres dabei, die Liste ist wahrscheinlich endlos zu ergänzen :

      braucht es jedes Jahr ein neues Handy?
      Muß man jeden .... Bei Amazon bestellen?

      Ich sehe es so wie Jens, leider bin ich da nicht so konsequent wie ich eigentlich sollte
      Helm Auf :Biker
      Musik an
      Motor an
      WELT AUS :x(:
    • Moin,
      solange die Lagerhaltung auf der Straße und in fast jedem Auto nur eine Person auf dem Weg zur Arbeit sitzt brauchen wir uns über die ganze Geschichte nicht zu unterhalten. Ansonsten sehe ich das genau so wie Jens.
      Gruß Klexer

      :!: Geduld ist die Kunst nur langsam wütend zu werden. :huh:

    • fortma schrieb:

      Na...was willst du denn nun?? Schadstoffe als Grund für Wohlstand oder keine Schadstoffe als Konjunkturprogramm?

      Wenn etwas erwiesen ist,dann soll es Regeln geben,die für alle gelten,ausnahmslos.
      z.B.ein altes Auto was einmal zugelassen war,darf ich wenn es verkehrstüchtig ist immer noch fahren(Oldtimer)Was ist da mit dem Schadstoffausstoß?
      .
      Mein Ofen mußte auch vom Schornsteinfeger abgenommen werden,aber den soll ich ersetzen,nachrüsten oder stilllegen.
      Nur das noch nicht einmal die ,,Experten'' sich einig sind,ob neue Geräte überhaupt besser sind.(SWR-Report Mainz,Testmessungen bei neuen Holzöfen).
      Also wer hat da ein Interesse?Werden die Verbraucher durch Werbung und Versprechen manipuliert und schlicht mit Werbeaussagen angelogen und angelockt.
      Stehen hinter Fair Trade,EU-Biosiegel oder der ,,grünen Woche''nicht doch nur Lügen um das Gewissen der Menschen zu beruhigen und um an deren Geld zu kommen.

      z.B.ist ein Vergaser veraltet,aber eine Einspritzanlage ist nicht umweltfreundlicher.Die Liste könnte ich beliebig fortsetzen.

      Wenn man es zu Ende denkt,geht es um das Ende unserer jahrelangen Gewohnheiten.Nur ist man dazu überhaupt bereit?
      Ich habe Schwierigkeiten mich an E-Mobilität zu gewöhnen.Ich liebe meine Motorräder.Darauf läuft es aber hinaus,davon Abschied zu nehmen.

      Wenn es z.B.alleine um Angebot und Nachfrage geht,wäre Tesla schon längst tot,die schreiben tiefrote Zahlen.Ich glaubte ein Unternehmen was keine Gewinne erwirtschaftet verschwindet vom Markt.
      Und selbst wenn ein Tesla Stuttgart nicht verpestet,so hat die Herstellung auch Emissionen gekostet nur an anderer Stelle in der Welt.
      Und was ist mit unseren geretteten Banken,da regelt der Markt auch nichts.Es wird überall von der Politik nachgeholfen,vonwegen Marktwirtschaft.Bei der EZB Geld für 0 % Zinsen kaufen und als Kredit zu 10% weitergeben.So funktioniert das.Wo ist das unternehmerische Risiko?Wo bleiben die Verluste und Gewinne hängen?

      Ja also was soll werden mit dem Deutschen liebsten Kind ?
      Ich mach mir echt Gedanken und habe ein Unbehagen auf die nächsten Jahre.
      Irgendwas läuft hier gemächlich aber stetig aus dem Ruder.
      :chopper: Ich investiere nicht mehr in Blech,sondern in Chrom!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von rolandfender ()

    • rolandfender schrieb:

      Und was ist mit unseren geretteten Banken,da regelt der Markt auch nichts.Es wird überall von der Politik nachgeholfen,vonwegen Marktwirtschaft.Bei der EZB Geld für 0 % Zinsen kaufen und als Kredit zu 10% weitergeben.So funktioniert das.Wo ist das unternehmerische Risiko?Wo bleiben die Verluste und Gewinne hängen?
      das hat aber mit feinstaub wenig gemein

      rolandfender schrieb:

      z.B.ist ein Vergaser veraltet,aber eine Einspritzanlage ist nicht umweltfreundlicher.Die Liste könnte ich beliebig fortsetzen.
      das kann man so nicht stehen lassen, denn wenn ein motor mit exakt den gleichen abmessungen von vergaser auf einspritzer umgerüstet wird , hat er mehr leistung bei evtl weniger bis gleichem verbrauch --- rufst du nun per gasgriff nur die maximal leistung des vergasermotor ab, hast du definitiv weniger verbrauch und damit weniger emissionen.

      rolandfender schrieb:

      Mein alter Diesel ist genauso ,,sauber' wie die Neufahrzeuge,nur das ich nicht in manche Stadt fahren kann.
      auch das stimmt so nicht, ein diesel ohne pdf-filter hat mehr russanteile, die ja vom filter abgefangen werden. nur beim stickstoffanteil bringt der pdf allein nichts, dafür gibts es nun die adblue geschichte, die nachweißlich auch diese stoffe verringert
      Ich brauche kein Google, meine Frau weiß schon alles............................ besser :thumbsup: en500.com/forum/gallery/index.…3999902bcd4ae469a9b59dc68
    • Auch das mit den Zinsen stimmt so nicht.
      Ich arbeite ja in einer Leasingverband. 10% Zinsen sind ein Wunschtraum, aber nicht realistisch. Die Kunden wissen genau, wo die Latte liegt. Wenn die Gewinnmarge letztendlich über 3% liegt, dann ist dass schon sehr gut.

      Und ausserdem, die Gehälter aller Mitarbeiter wollen auch bezahlt werden und am Schluss muss ein Gewinn ūberbleiben, sonst wird die Bude zugesperrt.
      Helm Auf :Biker
      Musik an
      Motor an
      WELT AUS :x(:
    • @'lobo ich bezog mich auf @fortmas Aussage Angebot und Nachfrage richten es.

      Bei Dieselgate im Fernsehen haben sie gebracht wie alles umgangen wird.
      es gibt Sachen bei E-Bay die vieles abschalten.Viele lassen sich den Partikelfilter ausbauen,die Abgasrückführungführung deaktivieren.

      @Michi,es gab die letzten Jahre Zeiten da hat am Schuldzins zu 10% nicht mehr viel gefehlt bei einem Kleinkredit.Die Kreditinstitute weichen auch einander ab.Das Prinzip ist trotzdem klar.
      Gute alte Bausparverträge werden einseitig gekündigt,weil zu hohe Zinsen für die Sparer.
      Wo sich die Bankenbranche noch goldene Nasen verdient hat und vor Geld strozte ,haben sie im Anleihenmarkt,Immobilienmarkt keine Risiken gescheut.Als ob es nicht Selbstverschulden wäre,die Bankenkrise.
      Und bei der Deutschen Bank wurden Stellen gestrichen bei Milliardendewinnen,von den Ackermänner.
      :chopper: Ich investiere nicht mehr in Blech,sondern in Chrom!
    • :chopper:

      rolandfender schrieb:


      fortma schrieb:

      Na...was willst du denn nun?? Schadstoffe als Grund für Wohlstand oder keine Schadstoffe als Konjunkturprogramm?
      Wenn etwas erwiesen ist,dann soll es Regeln geben,die für alle gelten,ausnahmslos.
      z.B.ein altes Auto was einmal zugelassen war,darf ich wenn es verkehrstüchtig ist immer noch fahren(Oldtimer)Was ist da mit dem Schadstoffausstoß?
      .
      Nur das es da ein par kleine Unterschiede giebt . Deine Heizung läuft ,je nach Ausführung , das ganze Jahr . Ein Oldtimer hatt da ziemlich genaue Vorgaben wie oft / wie viele Km er im Jahr fahren darf und auch dann darf er nur so viel " Dreck " schleudern wie es erlaubt war als er erstmalig zugelassen wurde . Wird es mehr steht er .
      Bei den " Experten " ist es da ganz einfach : Wessen Brot ich ess , dessen Lied ich sing . Und da wir ja in Bundesländern organisiert sind und jedes Land da so seine Regeln aufstellt ist für den Bürger auch nicht einfacher zumal über allem dann noch der Bund steht .
      Das Tesla mit roten Zahlen nicht pleite ist wundert Dich ??? Glaubst Du wirklich das ein einziges E - Auto verkauft wird ??? Blauäugig kannst Du nicht sein . Die werden alle auf die eine oder andere Art von den anderen Typen der Herrsteller mit finanziert und keiner würde welche bauen wenn es nur nach der Nachfrage ginge . Warum wird nach sparsamen Autos gefragt ? Weil der Bürger so Umweltliebend ist oder weil der Spritt immer teurer wird ???


      Oesie
      :chopper: Das Leben ist zu kurz um traurig zu sein . :P:
    • rolandfender schrieb:

      Bei Dieselgate im Fernsehen haben sie gebracht wie alles umgangen wird.
      es gibt Sachen bei E-Bay die vieles abschalten.Viele lassen sich den Partikelfilter ausbauen,die Abgasrückführungführung deaktivieren.
      was hat das jetzt mit der allgemeinen debatte über feinstaub zu tun? diejenigen, die diese neuen techniken abschalten, tun das allein aus profit gründen. das hat also nichts mit deinen allgemingehaltenen eingangsausführungen aus dem eingangspost zu tun.
      wenn du hier eine ernsthafte diskussion haben möchtest, solltest du nicht alles durcheinander werfen.

      rolandfender schrieb:

      Seit tausenden Jahren heizt der Mensch mit Holz.
      vor tausenden von jahren gab es auch noch nicht so viele menschen... wenn heutzutage jeder mensch mit holz heizen würde, gäbe es nicht einen baum auf der welt und gleichzeitig könnte man wohl die sonne nicht mehr sehen
      Ich brauche kein Google, meine Frau weiß schon alles............................ besser :thumbsup: en500.com/forum/gallery/index.…3999902bcd4ae469a9b59dc68
    • @lobo

      Wieso hat Dieselgate nichts mit Feinstaub zu tun?
      Die Werkstätten mache Softwareupdates und die Luft wird nicht besser,obwohl alle Welt sagt,daß das nur Kosmetik ist.VW bezahlt in America Milliardenstrafen und in Deutschland dürfen sie ungestraft sagen,daß alles im gesetzlichen Rahmen ist.
      Wenn alles illegal und trotzdem lega ist,dann werde ich das mit meinem Ofen auch nicht so eng sehen.Die Gefahr das ich aber Probleme mit irgendeinen Amt bekomme,ist bei mir ein bißchen größer,darum geht es.

      Der letzte Satz müßte heißen,,wenn die restliche Welt so leben würde wie Deutschland,bräuchte es 3 Erden.Na und?Machst Du dewegen was anders?
      :chopper: Ich investiere nicht mehr in Blech,sondern in Chrom!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rolandfender ()