Richtiger Umgang mit dem Choke

    • Richtiger Umgang mit dem Choke

      Wie nutzt ihr den Choke beim Kaltstart?

      Mal vorweg, KAWA (WIKO-Dortmund) hat die Vergaser erst vor rund 6 Wochen gereinigt. Die letzten 4 Wochen konnte ich mit mittlerer Choke-Stellung problemlos starten und direkt kurz darauf losfahren. Nach 1km konnte ich den schon raus nehmen.

      Jetzt ist das problematisch. Temperaturen sind zwar etwas niedriger aber immernoch um die 16 grad. Und sooo warm war es vor 6 Wochen ja och nich.

      Nun springt sie zwar auf mittlerer Stellung an, aber geht beim Gang einlegen, spästens beim Anfahrversuch aus.
      Selbst bei 3 Minuten im Stand warmlaufen lassen, was ich als nicht kurz empfinde, reicht es noch nicht.

      Wenn ich den Choke ganz ziehe geht's nach n paar Minuten auch wieder bei der mittleren Choke-Stellung wie bisher.

      Aber bei ganz gezogenem Choke dreht die dermaßen mit gekreische hoch, dass dies für den Motor unmöglich gesund sein kann im kalten Zustand.

      Wie regelt ihr die Kaltstartphase?

      Kann mir kaum vorstellen dass alle die sooo Hochtourend minutenlang vorsichhin kreischen lassen, oder?

      Zumal meine IMMER in der Garage steht!
    • :chopper:

      Du schreibst das Du den Vergaser hast reinigen lassen . Wurde auch das Sieb vorm Hahn im Tank überprüft ob es noch heil ist , wurde der Tank gereinigt ?? Könnte sein das Du Dir schon wieder neuen Dreck reingezogen hast .


      Oesie
      :chopper: Das Leben ist zu kurz um traurig zu sein . :P:
    • Das kann ich nicht genau sagen, was die speziell gemacht haben.
      Hab sie da ja erst dort gekauft.
      Sie erwähnten dass sie neue Inspektion, neue HU, neue Reifen und halt Vergaser gereinigt hätten.

      Vor ein Paar Tagen beim putzen ist mir aber aufgefallen, dass mittig zwischen den Vergasern einer kleiner Schlauch lose war. Den hab ich direkt wieder mit samt der Fingerklemme auf den Stutzen gesteckt.

      Dem entnehme ich dass ihr den vollgetogenen Choke bei den Witterungen nicht benötigt?
    • Hallo ,

      letzte Woche bei ner kleinen Runde :

      Mopped aus der Garage , 1. Stufe vom Versager und einfach angelassen das Triebwerk , 20Sek. gewartet und losgefahren .

      Nach 1km Fahrt an der nächsten Ampel , Choke rein und die Fahrt genießen . :D

      MfG Peter
    • Moin,

      ich schmeisse meine mit choke an ( derzeit ca 3-6grad ) lasse sie solange warm tuckern bis ich die garage zu hab und helm auf und nachm anfahren
      fliegt der choke raus....
      Life is not always a matter of Holding good Cards...
      but sometimes playing a poor Hand well!!
    • Bei mir läufts so: Außer im Sommer fange ich immer mit komplett gezogenem Choke an. Den laß ich solange drin, bis sich die Drehzahl deutlich erhöht. Das sind meistens nur ein paar Sekunden. Dann drück ich rein auf die Mittelstellung. Die laß ich relativ lange drin, so zwischen 1 - 3 Minuten. Danach drück ich ganz rein und schaue, ob sie einigermaßen rund läuft. Wenn nein, nochmals Mittelstellung, wenn ja, laß ich sie ohne Choke noch etwas weiterlaufen. Das mach ich, damit das Getriebeöl gut warm ist und beim ersten Gangeinlegen der Ruck geringer ist. Mit dieser Methode bin ich bislang immer gut klargekommen.
      Wenn das bei Dir nicht so klappen sollte, liegen sicher Oesi, Hal und Lobo mit ihren Vermutungen am nächsten.
      Gruß,

      der Lubo. :winke:



      N.B.: TÜRKISE galten schon im alten Ägypten als Heils- und Glücksbringer!
    • So, ich habe den Schalter direkt am Seitenständer eingesprüht.
      Kann jetzt keine große Verbesserung feststellen.
      Meine ist wohl mehr von 20Grad+ angetan.
      Halt’n Schönwettermopped.
      Nich‘ schlimm - passt zu mir.
      Bei dem schicken Wetter der letzten beiden Tage, lief auch wieder alles top wie gewohnt.